Unsere Praxisbetriebe sind geöffnet.

 

MELDUNG (Stand 26.05.2020)

Aktualisierung der Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund der Corona-Pandemie

Die Geltungsdauer der Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona) wurde um einen weiteren Monat bis zum 30. Juni 2020 verlängert.
Wie bereits angekündigt können somit auch Videobehandlungen bis zum 30. Juni 2020 durchgeführt werden.

*****
Fristverlängerung der Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona)

Videobehandlung weiterhin möglich!

Wir haben soeben die Mitteilung vom GKV-Spitzenverband erhalten, dass die Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona), deren Geltung zunächst bis zum 31. Mai 2020 begrenzt war, in den nächsten Tagen bis zum 30. Juni 2020 verlängert werden sollen.

Wir freuen uns sehr, dass damit auch die Möglichkeit der Videobehandlung für einen weiteren Monat besteht.

Wir werden Ihnen die neuen Empfehlungen zur Verfügung stellen, sobald sie uns vorliegen.
*****

Liebe Familien, liebe Kunden,

aktuell gibt es keine konkreten Informationen darüber, dass die Genehmigung der Teletherapie nach dem 31.05.2020 verlängert wird. Wir stellen uns aus diesem Anlass vorbereitend darauf ein, dass die Teletherapie ab dem 01.06.2020 nicht mehr möglich ist. Das bedeutet für alle unsere Kunden, die seit Wochen nicht mehr in der Praxis zu gegen waren, dass Sie herzlich eingeladen sind, in die Praxis zurückzukehren! 😊

Wir freuen uns auf Sie!

Um Ihnen dabei zu helfen, sich in der Praxis regelkonform in der Corona-Krise zu verhalten, stellen wir Ihnen jetzt schon einen Leitfaden zur Verfügung. Je mehr Sie sich und wir uns an diese Regeln halten, desto besser können wir vertrauensvoll miteinander arbeiten. Wir sind auf Sie und Ihr gutes Verhalten angewiesen, da wir Ihnen keine Person an der Anmeldung zur Verfügung stellen können, die Ihnen bei der Berücksichtigung der Regeln zur Verfügung steht.

Damit es im Wartebereich nicht zu Konflikten kommt, ist es wünschenswert, wenn alle die Regeln gleich einhalten und aufeinander Rücksicht nehmen. Wir stellen unsere Bedürfnisse auch vollständig zurück, um uns regelkonform zu verhalten.
Das schafft Sicherheit im Umgang mit Corona, sichert Ihren Therapieplatz und unsere Arbeit.

Unser Leitfaden:

  • alle tragen bei Betreten der Praxis und in der Praxis einen Mundschutz – Kinder unter 6 Jahren, sowie Personen mit Atemproblemen sind davon ausgenommen
  • VOR Betreten der Praxis desinfizieren Sie sich und Ihren Kindern die Hände, in der Praxis waschen sich die Kinder erneut noch einmal die Hände
  • NACH der Therapie und bei Verlassen der Praxis werden die Hände erneut desinfiziert
  • ein Elternteil begleitet ein Kind in die Praxis, Geschwisterkinder bleiben bitte zu Hause
  • versuchen Sie bitte, möglichst wenige Dinge anzufassen, damit ersparen Sie uns jeden Menge Zeit und Arbeit, da wir dann weniger reinigen müssen; nutzen Sie gerne ihren Ellbogen, um die Türe zu öffnen, wenn Sie nicht sowieso offen steht
  • wenn ein Elternteil zum Abschlussgespräch in das Büro der Therapeutin kommt, dann bleiben die Eltern bitte hinter dem Stuhl des Kindes stehen – so haben wir wieder einen Stuhl weniger zu desinfizieren
  • Sie halten alle weiterhin den Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen ein – in Moers heißt das wegen des schmalen Eingangsbereiches, dass Sie die Praxis weder betreten, noch verlassen können, so lange sich jemand im Eingangsbereich findet – da warten Sie einfach draußen oder drinnen, bis der Eingangsbereich frei ist
  • die Kinder dürfen hinter der Plexiglasscheibe den Mundschutz ablegen, Sie und die Therapeutinnen sind angehalten, den Mundschutz zu tragen
  • achten Sie darauf, dass sich nicht mehr als zwei Familien/Kunden im Wartebereich befinden – stellen Sie fest, dass 2 Familien im Wartbereich sind, dann dürfen Sie die Praxis noch nicht betreten und nehmen auf einen der Stühle im Flurbereich Platz, bis eine Familie gegangen ist und Sie nachrücken können (es darf sich neben der zwei Kunden/Familien eine Therapeutin im Wartbereich befinden)
  • wenn Sie unser Gäste-WC benutzen möchten, bringen Sie bitte Ihre eigenen Desinfektionstücher mit – wir können aufgrund der Gefahr eines Diebstahles keine Desinfektionsflaschen wie sonst üblich zur Verfügung stellen

 

 Kontaktverbot - medizinische Leistungen dürfen weitergeführt werden – Sie dürfen zu uns kommen! (Stand 22.3.2020, 20Uhr - Tagesschau)

Beide Standorte sind für Sie geöffnet. Wie in den vorherigen News auf der Homepage halten wir die Hygienemaßnahmen ein und verschärfen diese, so dass auch nur Sie mit Ihrem Kind in der Nähe einer Logopädin sind.
Stellen Sie sicher, dass Sie den Terminzettel von uns erhalten und bei sich tragen, damit Sie diesen auf Anfrage vom Ordnungsamt/Ordnungshüter vorweisen können.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Unsere Kinderschmink-Aktion

über die Karnevalszeit ist mit Erfolg abgeschlossen. Unsere kleinen Kunden haben alle glücklich mit Ihren toll geschminkten Gesichtern die Praxis verlassen und ein Lächeln in jedermanns Gesicht gezaubert. Als Dank für unsere Schminkarbeiten haben unsere Eltern für Klartext einen Obolus in die Spendendose gesteckt und damit ebenfalls andere Kinder glücklich gemacht. Auch hier vielen Dank! Einen ganz besonderen Dank auch an meine Mitarbeiter, die jedes Jahr aufs Neue Karneval alle Kinder, die wollen, schminken! Ihr macht das super. Weiter so! Einen kleinen Einblick erhalten Sie auf den Fotos.

kinderschminken 01kinderschminken 02

 

Stellenausschreibung Ergotherapeut/Innen

Wir suchen in Vollzeit und Teilzeit: ErgotherapeutInnen
Ab 02.05.2020 oder später. -> Mehr Informationen

 

Neues Jahr – neues Motto 2020

Aus unserer diesjährigen internen Schulungsmaßnahme im Januar im Sauerland resultiert unser neues Jahresmotto:
„Ein Tag für mich, ist ein Tag für dich“

Ich möchte nicht nur kunden-, sondern auch arbeitnehmerorientiert meine Praxis führen. Dazu führe ich dieses Jahr den „Tag der seelischen Hygiene“ ein. Jeder Therapeut hat im vier- bis fünfwöchigem Rhythmus einen Tag frei. Dieser dient ausschließlich der persönlichen Reinigung seiner Seele. Sie wissen, welche harte Arbeit und harte Schicksale uns in der Praxis begegnen. Durch diesen Tag wird dem Therapeuten die Möglichkeit geschenkt, achtsam mit sich selbst umzugehen und widerstandsfähiger zu werden.

Für unsere Kunden bedeutet das, dass im Rotationsverfahren die Therapeutin immer an einem anderen Wochentag/Monat frei hat. Wie immer versuchen wir, Ihre Stunde zu vertreten oder hinten dran zu hängen.
So bleibt Ihre Therapeutin gesund für Sie!

 

Endlich! Die Herbstbastelwochen haben wieder begonnen.

In den kommenden Wochen basteln wir mit Ihren Kindern in den Therapien verschiedene Dinge, die zum Herbst passen. Unter anderem Kastanien-Figuren, wie sie auf den Fotos zu sehen sind. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Aktivitäten mit Ihren Kindern. Wer Kastanien für uns sammeln möchte, darf sie gerne jederzeit in die Praxis bringen.

 

HOCHZEIT!!!! Frau Berling heißt ab jetzt Frau Deselaers –

mein Team und ich gratulieren von Herzen und wünschen für den gemeinsamen Weg der Ehe viel Freude, Kraft und Ausdauer! Glückwunsch!!!

 

Frau Deselaers hat ihren Fachtherapeuten „Dysphagie“ erfolgreich in diesem Jahr absolviert.

Durch sie erweitert sich das Angebot meiner Praxis um folgende Bereiche:

  • Dysphagie nach Apoplex
  • Dysphagie bei progredienten Erkrankungen (z.B. ALS, MS, Parkinson, Myasthenia Gravis, COPD-(da ist Atem-Schluckkoordination und Hustenunterstützung das Wichtigste))
  • apallisches Syndrom (also auch Patienten die bettlägerig, im Koma, oder auf Intensivmedizinische Versorgung angewiesen sind)
  • trachealkanülierte Patienten (egal welcher Ursache)
  • Kopf-, Hals-, Mundtumore als Ursache der Dysphagie à wichtig: Patienten die bestrahlt werden müssen sollten, möchten sich am besten schon vor der medizinischen Behandlung logopädisch beraten und eventuell auch betreuen lassen, um den „Vorher-Zustand“ zu kennen
  • Dysphagien bei Menschen mit geistiger Behinderung/chromosomalen Erkrankungen
  • altersbedingte Dysphagien

 

Die Ergebnisse der Patientenumfrage sind da!

Die diesjährige Umfrage lief für mehrere Wochen in der ersten Jahreshälfte für die Standorte Moers und Neukirchen-Vluyn. Insgesamt haben wir 29 ausgefüllte Bögen aus Moers und 82 aus Neukirchen zurück bekommen. Ich freue mich sehr über dieses tolle Ergebnis, da wir uns alle noch einmal im Vergleich zur Umfrage 2017 verbessern konnten. Das bedeutet zum einen, dass meine Mitarbeiter in der Praxis und dem Praxissystem angekommen sind und die Routine in der Praxis einen sehr guten Lauf genommen hat. Wir wissen um eine fehlende Anmeldekraft, aber die kann ich mir erst dann leisten, wenn wir drei weitere Mitarbeiter finden. Daher bitte ich weiterhin um Ihr Verständnis, dass wir eben nicht immer telefonisch zu erreichen sind. Aber der Anrufbeantworter ist ja 24 Stunden und am Wochenende geschaltet. Wir haben bei vier Bögen allerdings eine ziemlich schlechte Bewertung erhalten, ohne Verbesserungsvorschläge zu erfahren. Ich möchte besonders diese Kunden von uns ermutigen, uns persönlich anzusprechen, damit wir Ihnen besser entgegenkommen können. Nur wenn Sie zufrieden sind, können wir Ihr Therapieziel einfacher erreichen. Ich würde mich sehr über einen Austausch mit Ihnen freuen!

Aufgelistet sehen Sie nun die Durchschnittsnoten:

Standort Moers: 1,4 (2017: 1,6)

  • Frau Sieber: 1,1 (2017: 1,2)
  • Frau Vonderberg: 1,0 (2017: 1,2)

Standort Neukirchen-Vluyn: 1,5 (2017: noch nicht vorhanden)

  • Frau Tönnis: 1,2 (2017: 1,3)
  • Frau Brockof: 1,2 (2017: 1,3)
  • Frau Berling: 1,1 (2017: 1,3)
  • Frau Hoffmann: 1,3 (2017: noch nicht vorhanden)
  • Frau Van Meegen: noch nicht mitbewertet

Das Wichtigste für mich ist, dass uns alle Kunden zu 98% weiterempfehlen würden. Das erfüllt mich mit Stolz. Genau dafür lohnt sich das harte und beherzte Arbeiten.

Die Kommentare von Frau Tönnis zu Ihrem Kommentaren lesen Sie hier.

 

Das Jahr 2018:

01.01.2018 – am zweiten Januar Wochenende findet der diesjährige Betriebsausflug statt. Am 12.01.2018 bleibt die Praxis deswegen geschlossen.

01.02.2018 – wir dürfen im Februar endlich eine Vollzeitkraft für unseren Anmeldebereich einstellen. Somit können wir dem aus der Patientenumfrage negativen Punkt entgegenwirken und einen reibungsloseren Ablauf in der Terminvergabe garantieren. Dafür benötigen wir allerdings Zeit. Wir bitten daher um Ihre Geduld und Ihr Verständnis!

Anfang Februar – um die Karnevalstage herum findet wieder Kinderschminken in der Praxis statt! Gerne nehmen wir jetzt schon dafür Spenden in unsere Klartext-Spardose entgegen.

01.03.2018 – 10jähriges Praxisjubiläum! Hierzu findet ein „Tag der offenen Tür“ statt – der Termin wird noch bekannt gegeben.

April 2018 – neues Angebot!
Frau Tönnis steht Ihnen als Eltern von Kindern mit LRS von nun ab mit Workshops zur Verfügung. Nachdem Heidelberger Elterntraining werden Sie angeleitet, wie Sie besonders bei den Hausaufgaben unterstützen können.

Sommer 2018 – Renovierung der Praxis!
Im Sommer wird die Praxis renoviert. Dazu bleibt sie für eine Woche geschlossen. Das genaue Datum wird Ihnen noch mitgeteilt!

August 2018 - Frau Tönnis heiratet kirchlich!

Herbst/Winter 2018 – Neueröffnung eines weiteren Standortes!
Im neuen Ärztehaus in Neukirchen-Vluyn eröffnet Frau Tönnis eine weitere logopädische Praxis!

 

 

News

  • Die Praxis bleibt OFFEN!!!

    Mehr dazu...

  • Newsticker

    Wir suchen in Vollzeit und Teilzeit:ErgotherapeutInnen Mehr lesen...    

Sprechzeiten

Montag:     9-12 h und 13-18:30 h
(wahlweise 07:30 h/08:15 h)
Dienstag:    9-12 h und 13-18:30 h
(wahlweise 07:30 h/08:15 h)
Mittwoch:    9-12 h und 13-18:30 h
Donnerstag:    9-12 h und 13-18:30 h
(wahlweise 07:30 h/08:15 h)
Freitag:     9-12 h und 13-18:30 h
(wahlweise 07:30 h/08:15 h)
Samstag:     Termine nach Vereinbarung

Moers

Kontakt

Praxis für Logopädie - Ariane Heines

Kurt-Schumacher-Allee 10
47445 Moers

Telefon: +49 (0) 2841 169 64 56
Fax: +49 (0) 2845 395 46 69
info@logopaedie-am-niederrhein.de
www.logopaedie-am-niederrhein.de

Karte